U/HNWI ́s Sophisticated Premium Services

29.10.2019

Als Hamburger Unternehmen bieten wir unseren Kunden:

• Hanseatische Kaufmannstugenden und -werte

• Kombination aus Tradition und Moderne

• Erfahrung aus mehr als 25 Jahren

• Größtmögliche Vertraulichkeit, Professionalität und Integrität

• Räumliche Nähe und 24/7/365 Verfügbarkeit

• Kurze Reaktionszeiten, Entscheidungswege und -prozesse

• Zugang zu namhaften Sicherheitsexperten und -beratern

• Umfassendes nationales & internationales Netzwerk

Unsere Expertise beinhaltet Konzepte zum Schutz der …

• Privatsphäre

• Identität

• Reputation

• Vermögenswerte

• Familienmitglieder

• Privat- & Geschäftsinteressen

HNWI Flyer _ 2019 LR


Schutz der Identität

21.10.2019

Die eigene Identität – das wichtigste Gut

Zur eigenen Identität gehören viele Dinge. Es fängt an mit der persönlichen Identifizierung mit sich selbst und seinen Aktionen. Seinen Gedanken, seinem geistigen Eigentum, der Art, wie man seine Identität, seine Persönlichkeit der Welt präsentiert. Und unsere Identität ist in allen Bereichen unseres Lebens präsent. Unsere Ausweisdokumente, Kreditkarten, eine Doktorarbeit oder ein selbtsverfasstes Buch gehören alle dazu.

Alle diese Bereiche, die mehr oder weniger öffentlich zugänglich sind, wie persönliche Daten, Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Sozialversicherungsnummern, Bankdaten etc. sind anfällig für Menschen mit betrügerischen Absichten. Je weniger davon bekannt ist, desto besser denn Identitätssicherheit ist wichtiger als je zuvor. Da sich unser Leben jedoch mehr und mehr in der Öffentlichkeit abspielt, sei es soziale oder berufliche Netzwerke wie z.B. Linkedin, sind diese Informationen für Betrüger auch immer leichter zugänglich. Identitätssicherheit ist mehr ein Thema als je zuvor, man kann nicht genug Vorkehrungen treffen, um nicht zum Opfer zu werden.

Was ist Identitätsmissbrauch?

Die missbräuchliche Nutzung der Identität einer dritten Person wird als Identitätsmissbrauch oder Identitätsdiebstahl bezeichnet. Die missbräuchliche Nutzung kann auf viele Arten geschehen, ein Betrüger kann sich mithilfe der Identität Zugriff auf ein Bankkonto verschaffen, auf Aktienkonten, oder sich im Falle der Identität eines hochrangigen Managers Zugang in ein Gebäude oder zu Informationen verschaffen, und dort Schaden anrichten. Der Schutz der Identität ist deshalb extrem wichtig.

Die Identitätssicherheit ist vielen Gefahren ausgesetzt

Jeder hat schon einmal von sogenannten Phishing-Emails gehört, welche die Internetidentität bedrohen. Diese werden in betrügerischer Absicht gesendet, um z.B. die Zugangsinformationen für ein Bankkonto zu erhalten. Diese Art Internet-Scam ist sehr häufig und niemand ist davor sicher. Unter Phishing fällt auch der nigerianische Scam, eine betrügerische Anfrage, einem angeblichen nigerianischen Prinzen Geld zu senden, damit dieser sein Millionenvermögen auf seinem eigenen Bankkonto auslösen kann. Dies ist nicht gerade die subtilste Form von Scam, jedoch gibt es viele Betrüger, die wesentlich geschickter vorgehen.

So schützt man seine Internetidentität

Zum Schutz der Onlineidentität gibt es viele Maßnahmen. Die wichtigste ist, mit der Freigabe persönlicher Daten sehr vorsichtig umzugehen, und diese nur preiszugeben, wenn es sich nicht umgehen lässt. Auch kann man bei vielen Webseiten seine Onlineidentität schützen, indem man seine wahre Identität gar nicht erst preisgibt, sondern ein Pseudonym nutzt. Es ist einfach keine gute Idee, wenn die persönlichen Angaben gleich auf der ersten Ergebnisseite einer Suchmaschine auftauchen.

Mit der Angabe von Bank- und Kreditkarten ist extreme Vorsicht geboten. Auch sollte man nicht dieselben Nutzernamen und Passwörter verwenden, sondern für jedes Online-Konto andere Zugangsdaten nutzen, um kein Opfer von Scam zu werden. Denn ist einmal ein Konto gehackt, dann hat der Betrüger gleich Zugriff auf alle weiteren Konten. Ist der Schaden einmal geschehen, kann es schwierig sein, diesen rückgängig zu machen oder auch nur einzugrenzen.


Identity Protection and Security

21.10.2019

Identity Protection, Identity Security
While most of us will have heard of identity theft, that never seems like something that would happen to us. It’s one of those things that happen on the telly but not to one personally. However, identity theft is far more common than anyone would think. And it’s not all large credit card theft operations and manufacturing fake passports.
No, identity theft can be as simple as forging a signature and, unless the perp is caught, it will almost always cause rather big problems for the victim. For the seemingly small benefit of a pizza ordered on someone else’s credit card, that person’s credit rating can take damage, they may even have their credit cards cancelled.
Identity Protection is key to avoid being in a situation like that. Now, taking care of personal documents is one of the easier steps to avoid being targeted for identity theft. The same thing goes for signatures and online payments. Taking extra care before signing anything and double-checking the validity of websites before making a payment can make all the difference for a potential scammer.
There’s less obvious protections as well, and they can be just as important. Keeping a secure pin on a phone (meaning not a birthday or ‘1234’) and not writing down the pin-codes for debit and credit-cards makes it much harder for thieves to use cards even if they are able to lift them or find the details. Sometimes card details are stored online during a purchase and there is ample proof that they aren’t always kept secure enough. It’s always safer to choose to not store card details for future payments.
Another often neglected thing to do is to regularly check all bank statements and credit card statements. That way, if there are any odd or unexplained charges, the bank can take care of them immediately and refund the money, possibly even find the culprit. If the fraud is never reported, it’s much more difficult to prove it happened at all, much less to stop the negative consequences that can happen.
Depending on the specific country, it can also be very important to keep one’s national insurance number private, as that alone can often be enough to do things like take out a new credit card, or even enter an employment contract. That can have rather awful consequences, just as credit card theft can.
Identity Security is as vital to personal protection as locking the door when you leave-forgetting it even once carries significant risk of falling victim to a scammer.


Der Spagat: Prävention und Intervention

18.10.2019

Für vermögende Familien und Personen gibt es zwei entscheidende Gründe, sich mit dem Thema Sicherheit auseinander zu setzen:

Prävention in bestimmten Lebensbereichen zur Sicherung der höchstpersönlichen Interessen (Lebensqualität, Vermögensschutz, Reputationsschutz, Schutz der Privatsphäre und Identität, sowie Leib & Leben)

Unter Prävention fallen alle alltäglichen Sicherheitsfragen, die eine Risikobeurteilung und alternative Lösungen erfordern, sei dies der Bau/Umbau eines Wohnsitzes, die Sicherheit von Mobilitätsphasen (Land, Wasser, Luft), Kommunikationssicherheit, Pflege und Schutz des Images und der Privatsphäre, der Studienaufenthalt der Kinder oder andere Veränderungen der Lebensumstände.

Aktuelle Ereignisse können Belästigungen, Drohungen, Stalking, Entführung, Erpressung, Nötigung oder Gewaltanwendung sein. Darunter fallen aber auch Einbruch, Diebstahl, Betrug, Wirtschaftskriminalität und alle anderen kriminellen Delikte. Entscheidend ist, wie die Betroffenen mit diesen heiklen Fragen umgehen. Ob und wie sie die Notwendigkeit einer umfassenden Beratung erkennen und in einer Krisensituation vertrauenswürdige und kompetente Partner zur Problemlösung finden.

Das Security Office bürgt hier für Diskretion und Flexibilität und bietet weltweit rasche Hilfe. Für einen schnellen 24-Stunden-Service wurde ein internationales Netzwerk mit den verschiedensten Sicherheits-Spezialisten aufgebaut, von Personenschützern über Profiler und Ermittler bis hin zu Experten für Kommunikations- und Sicherheitstechnik.

Security Office plant die Freiheit, sicher zu sein

Sicherheit wird umfassend geplant, ist aber ein Produkt aus vielen kleinen und großen ineinander greifenden Einzelleistungen, bei denen der Mensch die Hauptrolle spielt. Alle Beteiligten, die Klienten ebenso wie die Einsatz-Teams darauf vorzubereiten, ist eine wesentliche Aufgabe. Auch die Handlungen der Klienten tragen ganz entscheidend dazu bei, deren Sicherheit zu verbessern. Der Sicherheitsanbieter agiert als Berater, Generalunternehmer, Krisen- oder Ereignismanager und übernimmt zielgerichtete Kriseninterventionen.

Langjährige Erfahrungen im Sicherheitsmanagement

Ob man es Family Office Sicherheit, Family Security Office, Familiensicherheit oder auch Familienbürosicherheit nennt, wie man es letztendlich auch nennen mag, im Grunde haben all diese Begriffe ein und dasselbe Ziel:

Die Sicherheit vermögender Personen (HNWI & UHNWI) zu garantieren.


Sicherheit für vermögende Familien / Personen

15.10.2019

Family Office Sicherheit, auch Familiensicherheit oder Familienbürosicherheit genannt, als spezialisierter Full Service von Sicherheitsexperten für HNWI´s bzw. UHNWI´s

Viele vermögende Familien hatten ursprünglich zur bestmöglichen Betreuung und Verwaltung ihrer Vermögenswerte, persönlichen Interessen und Verpflichtungen eine eigene Gesellschaft, das Family Office, gegründet. Hierbei wird in Single Family Offices und in Multi Family Offices unterschieden.

Heute stellen Family Offices in der Regel individuelle Finanzdienstleistungen und Beratungsleistungen für vermögende Kunden u.a. in Form einer Privatbank oder Vermögensverwaltung dar.

Der vermögende Kunde erwartet Zuverlässigkeit, Unabhängigkeit, Individualität, Professionalität und ein umfassendes Dienstleistungsangebot, inklusive eines umfassenden Sicherheitsmanagement und Risikomanagement bzw. Krisenmanagement.

Die Sicherheit und Unversehrtheit von Personen bzw. Familien gehört zu einer der zentralen Aufgaben eines Family Security Office. Der Schutz der Reputation, der Privatsphäre, der Identität, der Vermögenswerte, aber auch der Schutz von Leib und Leben wird im Rahmen der Family Office Sicherheit bzw. Familiensicherheit von Sicherheitsspezialisten koordiniert und sichergestellt.

Erfahrene Sicherheitsexperten erstellen aufgrund einer umfassenden Risiko- und Gefährdungsanalyse individuelle Sicherheitskonzepte und Schutzstrategien. Hierdurch wird über Landes- und Kulturgrenzen hinweg, die persönliche Sicherheit der Familie und deren höchstpersönlichen Interessen im Inland und Ausland garantiert. Grundsätzlich kann man einen ganzheitlichen Ansatz oder auch einen anlassbezogenen Ansatz wählen; dies richtet sich ganz nach der aktuellen Situation der zu betreuenden Kunden.

Bedrohliche Situationen, plötzlich auftretende Gefahren oder auch Krisensituationen können im Privatleben von vermögenden Personen ebenso entstehen, wie im Beruf oder in Unternehmen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, entsprechende Schutzstrategien für den Fall der Fälle bereits entwickelt und parat zu haben, um so zeitnah geeignete Gegenmaßnahmen zum Schutze der höchstpersönlichen Interessen einleiten zu können. Der Versuch erst zum Zeitpunkt einer Krise geeignete Schutzmaßnahmen zu erstellen und einzuleiten ist in der Regel leider viel zu spät. Es gilt vielmehr, solche Schutzkonzepte bereits präventiv zu entwickeln, um schnell in einer Krise reagieren zu können.

Im Fachjargon heißt dies: „Man muss versuchen vor die Lage zu kommen!“.

Dies wird leider von viele Kunden im Privaten unterschätzt und dennoch ist es für die gleichen Kunden eine Selbstverständlichkeit ein Datenbackup im Unternehmen vorzuhalten sollte mal die IT ausfallen. Ein geeignetes BCM – Business Continuity Management ist ebenfalls für die gleichen Kunden für die Aufrechterhaltung der Geschäftstätigkeit im Unternehmen eine Selbstverständlichkeit.

Hier besteht bei den meisten vermögenden Familien und Personen ein entsprechender Nachholbedarf und „Optimierungspotenzial“.


favicon-196×196